TV Helfer

Verbraucherzentrale: Beim Radiokauf auf DAB+ achten!


Digitalradios (DAB+) bieten eine bessere Klangqualität als herkömmliche analoge Radiogeräte, sind einfacher zu bedienen und sollen die analogen Geräte in einigen Jahren komplett ablösen. In Rheinland-Pfalz können bereits über 20 Sender per Digitalradio empfangen werden. Trotzdem sind die vielen Vorteile dieser Radioempfangsart noch weitgehend unbekannt, so die Erfahrungen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einer nicht repräsentativen Umfrage und in der Beratungspraxis.

"Nicht nur für den stationären Empfang bringt DAB+ Vorteile", weiß Michael Gundall, Medienexperte der Verbraucherzentrale. "Beim Autofahren fallen das lästige Rauschen und die Sendersuche weg, denn bundesweit ausgestrahlte Sender sind von München bis Flensburg auf ein und demselben Senderplatz zu empfangen." Dies trägt auch erheblich zur Verkehrssicherheit bei.

In einer stichprobenartigen Erhebung der Verbraucherzentrale war auch an der Beratungsqualität zu Digitalradios in den Elektronikfachmärkten nichts auszusetzen. Die Verkäufer wiesen in den meisten Fällen ohne nachzufragen auf DAB+ und seine Funktionen hin. Außerdem waren sie sehr kompetent und konnten Fragen ausführlich beantworten. --- Steht demnächst der Kauf eines Radiogerätes an, sollte die Wahl auf jeden Fall auf ein DAB+ Gerät fallen, so die Verbraucherzentrale in ihrer Mitteilung weiter. Analoge UKW-Radios seien auf Dauer nicht zukunftssicher. Auch bei der Anschaffung eines neuen Autos sollte auf ein Digitalradio geachtet werden. Manche Hersteller bauen dies noch nicht standardmäßig ein.

In ihrer Augustausgabe hatte die Stiftung Warentest Digitalradios unter die Lupe genommen. Die Testhefte der Stiftung Warentest können in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale eingesehen oder erworben werden. Weitere Tipps zum Radiokauf gibt die Verbraucherzentrale an ihrem Informationstelefon zu digitalen Medien montags und donnerstags von 10-16 Uhr unter 06131/2848-888.

Quelle: satnews.de

Geschrieben am von

Logo